fbpx Bridgestone Momente: der letzte Tanz
Freitag, Mai 24, 2024
StartseitePeople Of BridgestoneBridgestone-MomenteBridgestone-Momente: Marquez, Nachwuchsweltmeister im MotoGP

Bridgestone-Momente: Marquez, Nachwuchsweltmeister im MotoGP

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Geschichte viele großartige Motorradmomente zu bieten hat. Vielleicht denken Sie jetzt spontan an ein bestimmtes Ereignis. In unserer neuen Blogserie Bridgestone-Momente möchten wir Sie mitnehmen auf eine Reise in die Vergangenheit. Sind Sie bereit, einige der großartigsten Geschichten, die so manchen denkwürdigen Moment der Motorradgeschichte erzählen und in denen Bridgestone eine große Rolle gespielt hat, noch einmal zu erleben? Dann lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie sich und genießen Sie diese legendären Rückblicke.



Nach einem Weltmeistertitel sowohl in der 125er-Klasse als auch in der Moto2 sind die Erwartungen, was Marc Marquez in seiner ersten MotoGP-Saison erreichen könnte, hoch. Das ließ der junge Spanier aus Cervera jedoch nicht an sich heran. Ganz im Gegenteil… Er schnappte sich seinen ersten MotoGP-Sieg und überreichte Bridgestone eine weitere MotoGP-Meisterschaft. 

Marquez enttäuschte nicht, denn die Erwartungen wurden sofort erfüllt: Bereits bei seinem allerersten MotoGP-Rennen in Katar, erzielte der neue HRC- und Bridgestone-Fahrer einen Podiumsplatz. Beeindruckend, doch sein zweites Rennen war noch besser. Der junge Spanier schnappte sich in Austin nicht nur die Pole-Position, sondern auch seinen allerersten MotoGP-Sieg. Im Alter von 20 Jahren und 63 Tagen wird er so zum jüngsten Fahrer gekrönt, der jemals einen GP der Königsklasse gewonnen hat. Der bisherige Rekordhalter war ein gewisser Freddie Spencer…

Rekordneuling

Nach einem zweiten Platz in Jerez und einem beachtlichen Podium auf klatschnasser Strecke in Frankreich führt Marquez die Gesamtwertung an. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer: Beim GP von Italien stürzte er drei Runden vor Schluss von Platz zwei. Doch der junge Fahrer ließ sich davon nicht beirren: Beim nächsten GP (Katalonien) fuhr Marquez auf den dritten Platz. Assen war sogar noch besser: Marquez stürzte im FP3 in Holland und brach sich einen Zeh und einen Finger. Nach einem kurzen Krankenhausbesuch landete er im Rennen immer noch auf dem zweiten Platz. Die Willensstärke eines wahren Champions. Nach dem Sieg in Deutschland fand er sich erneut an der Spitze der Gesamtwertung wieder.

In Laguna Seca standen die Chancen klar zu Gunsten des Spaniers. MM war der erste Nachwuchsfahrer, der auf der legendären Strecke gewann, und … der jüngste Fahrer seit Freddie Spencer, der zwei aufeinanderfolgende MotoGP-Rennen gewinnen konnte. Und die Serie ging weiter: Marquez gewann auch in Indianapolis und wurde der erste Nachwuchsfahrer seit Kenny Roberts, der drei Rennen in Folge gewann! Und es wurde immer besser, denn Marquez holte sich auch in Brünn Gold. Damit war er nicht nur der jüngste Fahrer mit einer Siegesserie von vier Rennen, sondern auch der erste Fahrer seit Valentino Rossi, der vier Rennen in Folge in der Königsklasse gewann. Rekordneuling.

Schwarze Flagge

Eine Silberplakette in Silverstone garantierte einen 50. Podiumsplatz und brachte Marquez auch in Misano einen zweiten Platz ein. In Aragon schienen die Dinge einen Moment lang schief zu laufen, als die beiden Honda-Teamkollegen kollidierten, doch Marquez blieb fest im Sattel, setzte auf die Verfolgung des führenden Lorenzo und schaffte es sogar, ihn zu überholen. Ein sechster Sieg? Aber sicher!

Einige Rennen später musste sich Marquez im klatschnassen Motegi mit dem zweiten Platz begnügen, während sich sein schicksalhafter Rivale Lorenzo den Sieg holte. Nur 13 Punkte trennten beide Männer vor dem Saisonfinale in Valencia. Der Titel war für beide Fahrer zu gewinnen. Doch Nachwuchsfahrer Marquez machte sofort klar, dass nichts zwischen ihn und den Titel kommen würde: Er fuhr die schnellsten Zeiten im FP1, FP2 und FP3 und holte sich seine neunte Pole-Position der Saison. Ein ausgereiftes Rennen am Sonntag – Marquez wurde Dritter – reichte für einen wohlverdienten ersten Platz MotoGP Weltmeister in seiner Rookie-Saison.

Ein Held.

- Werbung -

Am beliebtesten