fbpx
Dienstag, Oktober 4, 2022
STARTSEITERennnachrichtenYoshimura SERT Motul holt den Sieg beim Rekordbrechen Bol d'Or

Yoshimura SERT Motul siegt beim rekordbrechenden Bol d'Or

Das Suzuki-Werksteam – der amtierende Champion und Gewinner der Ausgabe 2019 des Bol d’Or – errang an diesem Wochenende einen brillanten Sieg auf dem Circuit Paul Ricard.

Yoshimura SERT Motul führte das Rennen in 615 der 704 gefahrenen Runden an. Die diesjährige 84. Ausgabe brach den bisherigen Rekord von 698 gefahrenen Runden aus dem Jahr 2018. Gregg Black, Xavier Simeon und Sylvain Guintoli kämpften in den ersten Runden hart gegen die anderen Konkurrenten, übernahmen aber schnell die Kontrolle über das Rennen.

Das YART – Yamaha Official EWC-Team hatte alle Voraussetzungen, um seine Mitstreiter herauszufordern und zu gewinnen. Doch leider bekam das Team Probleme und schaffte es nicht über die Ziellinie.

Auch die Gewinner des 84. Bol d'Or waren erstaunlich divers. Auf den Siegertreppen standen am Ende drei Hersteller - Suzuki, Yamaha und Kawasaki - und drei Reifenhersteller, darunter Bridgestone.

24 Stunden Rennsport pur

Mit der sengenden Hitze am Start und heftigen Regenfällen in der Nacht war das 84. Bol d'Or sowohl für die Fahrer als auch für die Motorräder eines der härtesten in der Geschichte des Rennens. Nach 24 Stunden auf dem Circuit Paul Ricard überquerten nur 20 Maschinen die Ziellinie.

Bei vielen Teams kam es zu nächtlichen Stürzen und Motorschäden, leider auch bei einigen Teams auf Bridgestone-Reifen. Die Bridgestone-Fahrer, die in der Anfangsphase des Rennens die Führung innehatten und später aus der Rangliste verschwanden, waren F.C.C. TSR Honda France und das YART–YYamaha Official EWC Team.

Das Bol d'Or 2021 war zum ersten Mal seit Ende 2019 wieder für Publikum zugänglich. 48,000 Zuschauer waren an diesem Wochenende auf dem Circuit Paul Ricard. Es war ein wunderbarer Anblick, diese legendäre Rennstrecke wieder voller Menschen zu sehen.

Nächstes FIM EWC-Rennen: das Finale im tschechischen Most am 9. Oktober.

- Werbung -

Am beliebtesten