fbpx
Donnerstag Dezember 8, 2022
HomeTechnologieVergleichstestsPressetest Moto Magazine

Pressetest Moto Magazine

Der Bridgestone Sport Touring T31 gewinnt das große Gefecht unter den Sport-Touring-Reifen.

• Bestes Nasshandling
• Kürzester Bremsweg bei Nässe
• Beste Gesamtleistung

Laut dem französischen „Moto Magazine“ gibt es zwei Herstellertypen für Sport-Touring-Reifen: diejenigen, die an ihren bewährten Geschossen festhalten, und die Progressiven, die jede Technologie implementieren, die auch bei ihren Flaggschiff-Pendants zum Einsatz kommt.

Beim neuen Bridgestone Sport Touring T31 zeigt sich dies besonders. In Sachen Reifenverhalten bei Kälte und Nässe hat die F&E-Abteilung von Bridgestone auf molekularer Ebene alle Register gezogen. Eine Erhöhung der Kieselsäuredispersion im Gummi und eine höhere Sturzseitenkraft durch eine größere Kontaktfläche in allen Schräglagen sorgen dafür, dass man den Kontakt zum Asphalt nie verliert. Das Moto Magazine stellte auf seiner Teststrecke sechs große Sport-Touring-Reifen auf die Probe, um herauszufinden, wie sie sich schlagen, und wir könnten auf die Ergebnisse nicht stolzer sein.

Der neue Battlax T31 erweist sich bei Vorhersehbarkeit und Reaktionsvermögen unter den unterschiedlichsten Bedingungen als homogen. Ein Erfolg.

Handling 

„Der T31 hält Bridgestones Tradition, sich auf vorhersehbares und dennoch lebendiges Fahrverhalten zu konzentrieren, in Ehren. Diese Reifen verleihen den Motorrädern ein dynamisches Fahrgefühl und sie schneiden durch Kurven, ohne dabei „hineinzufallen“. Sie können sogar den Lenker in der Mitte der Kurve loslassen. Das Bike bleibt einfach auf seiner Bahn. Durch das hervorragende Handling ändern Sie die Richtung mit minimalem Kraftaufwand. Kurz gesagt: ein sehr angenehmes Set auf jeder Strecke.“

Im Regen

„Der T31 kam während unseres Tests nie aus dem Takt. Der Vorderreifen bietet das richtige Maß an Sicherheit für eine stressfreie Regenfahrt, während der Hinterreifen ein lebendiges Handling mit einer hervorragenden Wasserableitung kombiniert.“

Bremsung

„Unser Maßstab in Sachen Bremsweg auf nasser Strecke. Mit Abstand! Der nächste Konkurrent ist einen Meter entfernt, während der schlechteste Mitstreiter mit unserer Suzuki drei Meter die Straße hinauf bereits gestrandet ist. Unbeabsichtigte Stoppies auf dieser rutschigen Strecke zeigen, welch hervorragenden Grip dieser Reifen bietet. Im Trockenen landet der T31 in der Spitzengruppe, in der alle Fahrer einen Meter voneinander entfernt sind. Eine überzeugende Leistung.“

Effizienz 9 / 10
Handling ★★★★ Nasswetterkontrolle ★★★★ Bremsverhalten bei Trockenheit★★★★ Bremsverhalten bei Nässe★★★★★

Stärken

• Bremsweg
• Vorhersehbarkeit bei Nässe • ​​Handling

Schwächen

•/

- Werbung -

Am beliebtesten