fbpx
Mittwoch, Oktober 5, 2022
STARTSEITEReiseinspirationBereiten Sie sich in 6 Schritten auf die Motorradsaison vor

Bereiten Sie sich in 6 Schritten auf die Motorradsaison vor

Der Frühling liegt in der Luft und Sie fühlen sich großartig! Aber ist Ihr Motorrad in der gleichen Form? Bei den steigenden Temperaturen können Sie es wahrscheinlich kaum erwarten, wieder auf Ihr Motorrad zu steigen. Bevor Sie dies tun, vergewissern Sie sich, dass Sie sich sorgenfreiauf die Straße begeben können. Hier ein paar Tipps und Tricks, um Ihr Motorrad frühlingsfit zu machen:

1. Reinigen Sie Ihr Motorrad

Bevor Sie Ihr Motorrad wieder so richtig schmutzig machen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, es erst einmal gründlich zu reinigen. Es kann sein, dass nach der einen Winterfahrt Streusalzreste auf dem Motorrad zurückgeblieben sind oder sich überall Staub und Dreck abgelagert haben. Spritzen Sie es mit frischem Wasser bei mäßigem Druck ab, verwenden Sie dafür auf keinen Fall einen Hochdruckreiniger.Seifen Sie Ihr Bike gründlich ein und schrubben Sie es vorsichtig ab, bevor Sie es abtrocknen. Verwenden Sie dafür ein spezielles Trockentuch oder einfach ein paar saubere Handtücher. Achten Sie insbesondere auf Ihre Kette. Möglicherweise hat sich etwas Staub auf der Kette abgelagert und einige der Glieder weisen erste Anzeichen von Rost auf. Entfetten und reinigen Sie Ihre Kette gründlich, prüfen Sie die Spannung und schmieren Sie sie anschließend erneut.

2. Tanken Sie Ihr Motorrad auf

Und damit meinen wir nicht nur mit Kraftstoff. Kontrollieren Sie auch Motoröl, Kühlmittel und Bremsflüssigkeiten und füllen Sie bei Bedarf nach. Anschließend prüfen Sie den Zustand des Kraftstoffs im Tank. Kraftstoff in einem über den Winter abgestellten Motorrad – insbesondere ohne Zusätze – hat möglicherweise Feuchtigkeit angesammelt, was das Innere des Tanks beschädigen kann. Wenn das der Fall ist, sollten Sie das Tankinnere noch einmal genau auf Rostpartikel prüfen. In jedem Fall gilt: Den alten Kraftstoff (nach den örtlichen Vorschriften) entsorgen und neuen tanken.

3. Laden Sie die Motorradbatterie auf

Auch wenn Ihr Motorrad sofort anspringt, kann die Batterie durch die kalten Wintertemperaturen in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Wenn Sie die Batterie nicht an ein Erhaltungsladegerät angeschlossen haben, hat sie möglicherweise an Ladekapazität verloren. Dies kann nach dem ersten Stopp bei einer Fahrt zu Problemen führen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Batterie vor Ihrer ersten langen Fahrt vollständig aufladen. Wenn Sie vor dem Winter Probleme mit der Batterie hatten, ist es wahrscheinlich ratsamer, sie einfach auszutauschen.

4. Kontrollieren Sie den Reifenzustand

Ein entscheidender Punkt auf Ihrer Motorrad-Sicherheitscheckliste ist der Reifenzustand. Bevor Sie losfahren, vergewissern Sie sich, dass Ihre Reifen keine Risse oder ungewöhnlichen Verschleiß aufweisen und dass sie über den Winter nicht platt geworden sind. Auch wenn alles gut aussieht, kontrollieren Sie den Druck mit der richtigen Ausrüstung und stellen Sie ggf. den vorgeschriebenen Reifendruck ein. Machen Sie es sich zur Gewohnheit: Reifen sollten das ganze Jahr über kontrolliert und gewartet werden!

TIPP: Normalerweise finden Sie die Informationen zum Reifendruck auf einem Aufkleber an der Schwinge Ihres Motorrads.

5. Elektrik nicht vergessen

Natürlich ist es wichtig, sich zu vergewissern, dass Ihr Motorrad mechanisch einwandfrei ist. Doch ebenso wichtig ist es, alle elektrischen Komponenten zu überprüfen: Kontrollieren Sie vor dem Losfahren, ob alle Lichter (Vorder- und Rücklicht, Bremslicht, Blinker) noch ordnungsgemäß funktionieren. Wenn Sie schon einmal dabei sind, dann überprüfen Sie auch gleich, ob die Anzeigen und die Hupe es noch tun.

6. Abschließende Sicherheitskontrolle

Um die Sicherheitsinspektion Ihres Motorrads abzuschließen, stellen Sie sicher, dass Ihre Motorradkleidung sich in einem ordentlichen Zustand befindet. Passen Sie noch in Ihre Motorradhose? In welchem ​​Zustand sind Ihre Handschuhe und Jacke? Sind Ihre Stiefel noch ganz? Und wie sieht es mit dem Helm aus, den Sie schon viele Jahre tragen?

Und jetzt raus aufs Bike!

Nachdem Sie diese Checkliste für die Sicherheitsinspektion Ihres Motorrads durchgegangen sind, gibt es nur noch eins: Losfahren und das Leben auf zwei Rädern genießen. Aber gehen Sie es erst einmal locker an. Vergessen Sie nicht, dass Sie Ihre Reflexe und Ihr Fahrgefühl möglicherweise erst wieder aufbauen müssen. Unternehmen Sie zunächst einige kürzere Ausflüge, um wieder in Schwung zu kommen. Arbeiten Sie an Ihrer defensiven Fahrweise: Auch Autofahrer müssen sich erst wieder daran gewöhnen, wie sich Motorräder durch den Verkehr schlängeln. Halten Sie die Augen offen!

 

Mit diesen Vorkehrungen sind Sie optimal auf die neue Motorradsaison vorbereitet. Steigen Sie auf Ihr Motorrad und genießen Sie jede Fahrt in vollen Zügen. Nutzen Sie alle Gelegenheiten, um neue Abenteuer zu erleben, lernen Sie neue Leute kennen und erkunden Sie neue Gegenden. Nur Sie, Ihr Motorrad und die richtige Einstellung; das ist alles, was Sie brauchen!

- Werbung -

Am beliebtesten